präsentiert von






 



Home » Bernd Stelter: solo


Bernd Stelter: solo

"Wer Lieder singt, braucht keinen Therapeuten"

Nachdem der allseits beliebte „Konzertsommer Hanau" im Amphitheater dieses Jahr leider ausfallen musste und nach 2021 verschoben wurde, wird nun ein kleines aber umso mehr feines Alternativprogramm geboten. Die Kultlocation am Main wird charmant und weitläufig, aber dennoch mit der nötigen Intimität bestuhlt, um ein einmalig persönliches Konzerterlebnis zu ermöglichen. Durch die Beschränkung auf aktuell 249 Besucher sind alle Veranstaltungen sehr exklusiv. Noch nie und vielleicht auch nie wieder werden Sie Künstler wie Helge Schneider, Konstantin Wecker oder Heiko & Roman Lochmann in so familiärer Atmosphäre erleben. Freuen wir uns also wieder auf Livekultur VOR PUBLIKUM im Amphitheater Hanau.


----


Es gibt Comedians, die einen Schenkelklopfer nach dem anderen ins Publikum feuern. Kabarettisten, die tiefgründig Ursachenforschung betreiben und nicht selten ein Sammelsurium aus Schmunzeln, Lachen und Schweigen ernten. Und es gibt Bernd Stelter.

 

Bernd Stelter auf eine Rolle festzunageln, wird nicht gelingen. Klar macht er Kabarett – aber nicht nur. Denn er ist ein Mann, der sich in keine Schublade einordnen lässt. Und sein neuestes Programm „Wer Lieder singt, braucht keinen Therapeuten“ unterstreicht erneut seine Qualitäten, eben auch als facettenreicher Liedermacher.

 

Stelter gehört zu einer Gilde detailverliebter Bühnengrößen, der das Leben aufsaugt und stilsicher in seinen Stoffen verarbeitet. „Ich glaube, ein Kabarettist und Liedermacher geht vielleicht mit sehr offenen Augen durch die Welt. Und ich habe immer meine kleine, schwarze, ledergebundene Kladde dabei“, berichtet Bernd Stelter, der in seinem Programm „Wer Lieder singt, braucht keinen Therapeuten“ vor allem eines ist – authentisch.

 

Das Programm überzeugt neben amüsantem Storytelling wie beispielsweise in „Schatz, du kannst Gedanken lesen“ oder „Der langsame Jogger vom Rhein“ auch mit besonders nachdenklichen Momenten, die einmal mehr das Motto des Abends hervorheben – allem voran steht der Titel „Ein Leben lang“, in dem er auf einfühlsame Weise den Tod seiner Eltern verarbeitet.

 

Er selbst bezeichnet sich als Genießer-Spießer. Genuss erfährt er vor allem beim Musizieren und Texten. Immer ist es die Gitarre, die ihn begleitet und jeden seiner Auftritte zu etwas ganz Besonderem macht. Bernd Stelters Charme, das Vermitteln von Vertrautheit und die abendliche Erkenntnis, dass viele Dinge, die uns tagtäglich begleiten, einfach saukomisch sind, machen ihn zu einem Ausnahmekünstler.

 

Mit dem Programm „Wer Lieder singt, braucht keinen Therapeuten“ ist es ihm gelungen, seine Sicht aufs Leben auf vielen wunderbaren Liedern zu resümieren. Übrigens auch als Album erhältlich.



SPIELDATEN
Fr, 21.08.20 | Hanau - Amphitheater
Beginn: 20:00 Uhr
Infos und Tickets hier


OFFIZIELLE WEBSITE
http://www.bernd-stelter.de