Tokyo

Die Band TOKYO wurde Anfang der 80er Jahre in Frankfurt gegründet. Die Studiomusiker und Songwriter Robby Musenbichler (Vocals, Guitar), Ken Taylor (Vocals, Bass), Fritz Matzka (Drums), Lothar Krell (Keyboards), die zuvor bei der Michael Wynn Band bzw. Supermax spielten, komplettierten die Band mit Klaus Luley (Vocals, Guitar).

Ausführliche Proben resultierten in herausragenden Livekonzerten. Dies war der Beginn einer großartigen Zeit voller Erlebnisse und von unvergessenen Stunden auf zahlreichen Bühnen im in und Ausland. TOKYO bestechen durch ihre unglaubliche Präsenz, getragen von drei Sängern, zwei powervollen Gitarristen, sphärischen Keyboards und einem druckvollen Schlagzeug.

Mit ihrem Debut Album ‚TOKYO’, das 1981 in den Music Park Studios in Bad Homburg produziert wurde, gelang ein sofortiger Erfolg in den Media Control Charts. Erste Videos wurden von der Band selbst produziert. Der Titelsong ‚Tokyo’ wurde zum Rockklassiker und drehte sich auf den Plattentellern sämtlicher DJs in den angesagten Rockclubs. Bis heute ist der Song auf nahezu jeder Rockcompilation der 80er Jahre vertreten.

Im Zuge der damals beginnenden ‚Neuen Deutschen Welle’ wurde der schnelle Erfolg der Gruppe leider auch zum Handicap für die Band, deren Mitglieder als Studiomusiker für unterschiedlichste Projekte und namhafte Lead-Artists überaus begehrt waren. Neben Spliff waren auch die Musiker von Tokyo als Rhythmsection sehr gefragt. Ihr Erfolg als Band und Musiker, in Verbindung mit ihrem internationalen Management, brachte sie mit den Top-Größen des Genres wie Toto, Deep Purple, oder Meat Loaf zusammen.

Nach dem Debütalbum folgte 1982 der nächste Longplay mit dem Titel ‚Fasten Seat Belts’, gefolgt vom dritten Album ‚San’, das 1983 erschien.

2013, dreißig Jahre nach Ihrem letzten Album kommt TOKYO 2013 erstmals wieder auf die Live Bühnen – in Originalbesetzung. Einzig der leider 1992 verstorbene Drummer Fritz Matzka fehlt.

Der außergewöhnliche österreichische Schlagzeuger Aaron Thier übernahm den Part und hat bereits bei den ersten Proben der Band Anfang eine enorme Energie, Spielfreude und den perfekten Druck eingebracht, mit dem TOKYO heute die alten, wie auch die neuen Fans überzeugen wird.

Neue Songs sind entstanden. Im Sound druckvoller denn je. In neuer und frischer Tokyo-Manier mit dem gleichen Wiedererkennbarkeit und so hitlastig wie früher. Im Sound von heute, profitieren auch bekannten Songs enorm. Eine Wirkung die selbst die Band überraschte, zurückzuführen auf die enorme Entwicklung der einzelnen Bandmitglieder über die letzten drei Jahrzehnte.

Festivalauftritte im Line-Up mit ZZ-Top, Roger Chapman, Staus Quo, Chicago, John Fogerty, Johnny Winter oder Wishbone Ash folgten. Aus dem legendären Konzert in Spielberg entstand das Livealbum „Tokyo live@Spielberg“ , das zugleich das letzte Dokument mit Leadsänger Klaus Luley ist.

Mit neuem Sänger „Florian Braun“ und Flo Schnablo  am Schlagzeug präsentierte sich Tokyo 2019 live in der Münchner Olympiahalle im Line-Up mit Ritchie Blackmore´s Rainbow.

Vorbote zum nächsten Studioalbum an dem Tokyo zur Zeit arbeitet, ist der neue Titel „Shameless“.

Line-Up:

Ken Taylor : Vocals, Bass

Robby Musenbichler : Vocals, Guitars

Lothar Krell : Keyboards,Vocals

Florian Braun : Vocals, Guitars

Flo Schnablo : Drums

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IlRva3lvIC0gVG9reW8gKFJvY2twb3ApIiB3aWR0aD0iMTAyMCIgaGVpZ2h0PSI3NjUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvUWlpcC1hQU9qdEU/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2Pg==
//Tourbanner Start-Posts //Tourbanner Suchergebnisse //Hover Zoom Suchergebnisse